Wer hat noch einen guten Tip für Kroatien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer hat noch einen guten Tip für Kroatien

      Salü zusammen

      Kroatien war für mich bereits ein Thema, aber immer wieder verworfen.
      Jetzt, sprich nächstes Jahr wird es umgesetzt.
      Start ist am 20.05.20 und zurück spätestens am 6.06.20, sprich max. 18 Tage.
      Die Reise geht bis Dubrovnik, entlang der Küste und zurück im Landesinnern eventuell via Bosnien.

      Fix ist:
      Home - Pozza di Fassa - Kranjska Gora - Pula (2 Nächte) - Plitvice (2 Nächte)

      Danach angedacht:
      Zadar - Split - Dubrovnik - Livno (Mostar) - Karlovac - Zell am See (Grossglockner) - Meran - Home

      Wer hat da noch ein Muss oder Empfehlung an Strecken oder Orte die man geshen haben sollte.
      Der Mangart ist bereits eingeplant ^^

      Gruss mabo

       

    • mabo schrieb:

      Wer hat da noch ein Muss oder Empfehlung an Strecken oder Orte die man geshen haben sollte.

      ....frag mal am besten den Kroatien Spezialist Martin. :adore_an: ....wir hatten letzten Herbst eine wunderschöne Kroatien und Montenegro Tour gemacht. :thumbup_an:

      .... die Strasse zum Sveti Jure hat mir sehr Eindruck gemacht und war für mich eines der Highlights der Reise. :love:

       

      Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele:
      Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
      Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!



      Wilhelm Busch (1832 - 1908)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dottore ()

    • Bei Livno über den Staudamm fahren. Von Livno aus via Donji Maluvan und Donij Vakuf die Banja Schlucht runter bis fast nach Banja Luka, dann links weg die Strasse hoch Richtung Čaðavica, dann die Hauptstrasse Richtung Bihać (fahrerisch unspektakulär aber landschaftlich schön) und dann rüber machen nach Plitviče.

      Von Makarska aus auf den Sveti Jure. Einfach grandiose Aussicht und fahrerisch wegen der schmalen Spitzkehren mit Gegenverkehr anspruchsvoll. Nach dem SV. Jure weiter nach Kozica, Slivno, Runovic, Imotski.

      Bei Imotski der rote und der Blaue See, Einsturzdolinenseen. (Crveno und Modro jezero) Dann via Zeleno jezero nach Stdenci, dort Links und auf der Hauptstrasse Richtung DonjibProložac, aber Auf der Höhe des Prološko Blato Rechts weg Richtung Dolića Draga, kurz darauf links leicht zu verpassen Galjipovac, ebenfalls ein Einsturzdolinensee.

      Zadar die Wasserorgel und Altstadt.

      Vidikovac Kamenjak mit Ausblick auf den Vransko jezero und in der Ferne die Kornati Inseln. Kurze ungeteerte Strecke, einfach zu fahren.

      Krka Wasserfälle, fast schöner als Plitvice, bei Skradin oder Lozovac. Braucht ca. 2.5h zu Fuss.

      Šibenik Altstadt.

      Primosten Altstadt.

      Krečevo-Katuni (Ausblick).

      Den Wasserfall der Cetina in Zadvarje und dann durch die Schlucht nach Omiš.

      Von Split aus mit der Fähre nach Stari Grad, dann zus Stadt Hvar durchs Tunnel und dann retour über den Hügel Stari Grad selber auch mitnehmen, dann via Hauptstrasse nach Sucurai und mit der Fähre nach Drvenik. (Übernachten in der Pension Urlić)

      Trogir Altstadt und Markt (täglich)

      Bei Dubrovnik auf den Berg, aber nicht mit der Seilbahn sondern fahren.

      Die weltweit hinter der chinesischen Mauer zweitlängste Festungsmauer bei Ston.

      Festung Oštra am südlichsten Punkt Kroatiens.

      Die Burg Sokol Grad zwischen Dunave und Dubravka.

      Damit habt ihr für 18 Tage genug zu tun :D Viel Vergnügen. Und bei Fragen gerne ;) Übrigens eine gute Reisezeit. Noch nicht zu warm, aber fast jeden Tag schön manchmal schöne weisse Wolken, die aber gute Fotos ergeben. Regen selten, aber nicht unmöglich.

       

      Tu was für Dein Image: Lass Dich mit mir sehen! ;)
    • Mali Alan ist wunderschön, dort wurden diverse Winnetou Filme gedreht und es gibt eine Winnetou Gedenkmauer mit Besucherbuch. Aber sicher erwähnenswert: Der Schotter ist nicht überall so leicht, wie auf dem Foto. Teils ist er recht tief locker und mit Tourenpneus recht schwierig zu fahren, selbst bei trockenem Wetter. Und es sind doch rund 25km ungeteert, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

       

      Tu was für Dein Image: Lass Dich mit mir sehen! ;)
    • Bei der Reise von Kranjska Gora nach Pula empfehle ich als Mittagshalt Motovun. Genialer Ausblick, schöne Strassen in der Umgebung.

      Pula überdies ist in Istrien. Ich pflege dazu zu sagen, dass das eigentlich nicht Kroatien ist (auch wenn die geographische Karte etwas anderes sagt). Istrien war bis ins späte Mittelalter durch die Venetier besetzt. Zweisprachige, kroatische und italienische Strassenschilder sind wahrnehmbare Zeitzeugen. Die Stimmung, das Ambiente und auch die Vegetation in Istrien ist italienisch geprägt.

      Man muss deswegen Istrien nicht meiden. Aber man sollte sich der Unterschiede bewusst sein.

       

      Tu was für Dein Image: Lass Dich mit mir sehen! ;)