Körperhaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Körperhaltung

      für mich der sich seit jahren gewohnt ist wie ein plumper mehlsack breitbeing aufm hobel zu sitzen....

      ich habe mir u.a. diesee videos reingezogen...bzw. auch, wenn ich von der renne nicht angefressen bin (bis jetzt , wer weiss was dank der neuen roten noch so passiert :saint: ) bzw. noch nie auf einem rundkurs war habe ich mir trotzdem div. videos angeschaut. von den typen..................z.b. 2-3 dinge wusste ich schon und der typ bringt das generell sehr gut rüber

      .oooder für mich wars jetzt ganz aufschlussreich und verstehe diese rennstreckenfahrer wesentlich besser




      oder




      .

      ellenbogenschleifen, limit vom vorderradfinken luftdruck etc. er hat da schon 2-3 nette sachen...

      .

       

      Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


      ein paar meiner Fotoverbrechen siehe link unten :


      OneDrive

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von chrigi ()

    • Scheint ganz so als würden wir Dich auch bald einmal auf dem Rundkurs sehen.

      Ich finde diese Videos gut wenn man schon ziemlich schnell auf die Kurven losfahren kann, aber für Einsteiger ist Knieschleifen toll wenn
      es ohne Verrenkungen geht aber nicht das Ziel eines Rennstreckenanlasses.

      Wenn alles passt kommt Knieschleifen von ganz alleine.

      Ich halte meine Knieschleifer 1cm über dem Asphalt, sondiere nur mal kurz, deswegen musste ich auch noch nie Knieschleifer ersetzen.

      Ich denke nicht das ich fähig bin, so wie die Profis, ein wegrutschendes Rad mit dem Knie abfangen zu können.

      Solange sogar die Profis diese Akrobatic von Marquez bewundern und sie zugeben, dass sie es wohl nicht hinbekommen hätten, was sollen
      wir Hobbypiloten da retten wollen.

      Und kommt noch dazu, dass wenn wir zuviel Druck über die Knieschleifer aufbauen, wird dadurch auch Druck von den Reifen genommen.
      Ich möchte aber möglichst viel Druck auf die Reifen geben, damit sie sich richtig in den Asphalt beissen können und hoffentlich nicht wegrutschen.

      Auch sind manchmal die hübschen rot-weissen Streckenbegrenzungen nicht so schön glatt wie es sein sollte, und wenn man da mit dem Knie darüber
      schleift bringt es nur Unruhe rein.

      Kurzum für Einsteiger gibt es viel wichtigeres auf dem Rundkurs als unbedingt mit dem Knie schleifen zu können.

      Wie gesagt, das kommt von ganz alleine mit der Routine. Je mehr man Rundkurs fährt umso besser und je schneller schleift das Knie.

       

      Eine Kurve ist die lieblichste Verbindung zwischen zwei Punkten :rolleyes:
    • chrigi schrieb:

      mir gehts mehr darum die generelle fahrtechnik zu verstehen.....nicht mit dem ziel unbedingt auch so zu fahren in vollendung...
      Da hilft mal ein Kurs. Zum Beispiel bei Peter Studer Kurven-Intensivtraining oder Schräglagentraining oder beides. Peter Studer have-fun Fahrtrainings | Schräglagentraining, Kurven- und Sicherheitstrainings

       

      Gruss, Uli

      39° ist kein Fieber, sondern nur zu wenig Schräglage.
    • bischoda schrieb:

      chrigi schrieb:

      mir gehts mehr darum die generelle fahrtechnik zu verstehen.....nicht mit dem ziel unbedingt auch so zu fahren in vollendung...
      Da hilft mal ein Kur Schräglagentraining oder beides. Peter Studer have-fun Fahrtrainings | Schräglagentraining, Kurven- und Sicherheitstrainings


      schräglagen-kurs bei have-fun

      8o

       

      Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


      ein paar meiner Fotoverbrechen siehe link unten :


      OneDrive
    • chrigi schrieb:

      mir gehts mehr darum die generelle fahrtechnik zu verstehen.....nicht mit dem ziel unbedingt auch so zu fahren in vollendung...
      Genau die Überlegung hatte ich mir auch gemacht. Deshalb entschied ich mich dieses Jahr den HangOff-Kurs bei Mannhard zu besuchen. Nicht weil ich unbedingt das Knie auf den Boden bringen wollte, sondern weil ich wissen wollte, wie man korrekt auf dem Motorrad sitzt. Ich kam mir vor als wär ich eine Modulor-Puppe, während ich auf dem Motorrad sitzend von Sabine in die korrekte Haltung "gezogen" und "gezupft" wurde.

      Danke, Sabine, das hat mir die Augen geöffnet!

      Fazit:
      • Ich bringe das Knie noch immer nicht auf den Boden - aber das war ja auch nicht mein Ziel.
      • Ich kenne nun die korrekte Haltung in Bezug auf den ganzen Körper und weiss, wo ich z. B. Druck ansetzen muss.
      • Ich bin (noch) viel zu unbeweglich um die perfekte Haltung einnehmen zu können.
      • Es ist gar nicht so einfach.
      • Übung macht den Meister.
      • Ich werde den Kurs sicher nochmals belegen.
      • Ein besuchtes Kurvenintensivtraining - egal, ob bei Peter oder sonstwo - ist empfehlenswert. Das HangOff-Training baut auf dort gelernten Inhalten auf.

       

      ^^
    • Sehr aufschlussreiche Videos, Chrigi :thumbup:

      Ich hatte auch noch nie den Ehrgeiz, das Knie auf den Boden zu bringen - schon gar nicht auf der Strasse und auf der Renne war ich erst 1x.
      Dieses Jahr auf Korsika war ein schneller Kumpel von mir mit dabei. Jaja - ich weiss, FRÜHER sind alle Rennen gefahren :whistling:
      Aber von ihm konnte ich Einiges profitieren, was er mir von seiner Zeit als Bergrennfahrer vermittelt hat.
      Vieles deckt sich mit den Inhalten der Videos.
      Wir sind bewusst so gefahren, dass er während zwei Tagen hinter mir war.
      Er hat meinen Fahrstil gnadenlos analysiert und es immer auf den Punkt gebracht.
      Eine wesentliche Erkenntnis war für mich, dass er die Kurven dank korrekter Körperhaltung mit einiges weniger Schräglage durchfahren hat.
      Anders ausgedrückt: Bei korrekter Körperhaltung ist die Kurve schneller fahrbar.
      Wir haben alle Dutzend Kilometer angehalten und diskutiert.
      Zusammengefasstes Fazit: Bei engagierter Fahrweise ist eine halbe Arschbacke immer auf der Seite wo die Kurve kommt

      Nächsten Frühling muss ich erst mal mit meinem neuen Biest genügend klarkommen, dann reden wir über Ärsche auf dem Sattel :D

       

      Schleichfahrt ist für U-Boote :saint:
    • Tiefflieger :thumbsup: Du triffst den Nagel auf den Kopf

      Da würde sich meine bessere Hälfte ja bedanken wenn ich auf dem Töff so sinnlos rumturnen würde.

      Sieht sicher lustig aus da nachzufahren.

      Rumturnen ist was für die Renne aber ich bin zu alt dafür um sowas auf der Strasse zu machen.

      Und ehrlich gesagt ich finds einfach idiotisch sorry ist nur meine pers. Meinung :undweg_an:

       

      Eine Kurve ist die lieblichste Verbindung zwischen zwei Punkten :rolleyes:
    • Hier mal ein Super-Video wie man Knieschleifen und Sitzposition beim Kurvenfahren einsetzen kann.

      Knieschleifen mit Gewalt - Hart am Limit

      Da geht es richtig zur Sache und nicht nur ein paar Zentimeter, da wird rumgeturnt und die Arschbacke rausgehängt und dann sieht man auch schön wie das
      hilft, dann ist das Bike viel weniger und schräg und total sicher. So macht man das perfekt.

       

      Eine Kurve ist die lieblichste Verbindung zwischen zwei Punkten :rolleyes:
    • Und mein absoluter Profi, da können Marquez, Rossi und Co. nur neidisch zusehen.

      Kurventechnik vom Feinstem - wer findet den Fehler

      Kurvenfahren ohne Bike-Schräglage dafür den ganzen Arsch komplett raushängen. Bananen-Haltung in Reinkultur.

      Die absolut sicherste Variante um Kurven zu fahren. Keine Schräglage = unmöglich das dann das Bike wegrutschen kann in der Kurve.

       

      Eine Kurve ist die lieblichste Verbindung zwischen zwei Punkten :rolleyes:
    • Tiefflieger schrieb:

      roberto schrieb:

      Zusammengefasstes Fazit: Bei engagierter Fahrweise ist eine halbe Arschbacke immer auf der Seite wo die Kurve kommt
      Mensch auf einer Reiseenduro sieht das immer so schwul aus wenn einer mit dem Arsch wedelt
      ....wenn man einen geilen Arsch hat sollte man ihn auch zeigen....egal wo und auf welchem Töff :thumbup:

       

      .....du kannst die Kuh erst schlachten wenn du sie überholt hast 8)
    • Ketti..... meinst Du so in etwa?

      Nacktfahrer: Wenn die Sonn vom Himmel brennt - das Leder in der Box rumhängt




      Zurück mal zu den beiden Videos von chrigi.

      Wie chrigi schreibt er versteht jetzt die Rennstreckenfahrer besser.

      Die Videos sind für die Renne nicht für die Strasse.

      Wenn man mal sich (was hoffentlich nie passiert) dabei ertappt, dass man zu schnell auf die Kurve zugefahren ist, dann kann man sich retten, wenn man dann Gewicht neben das Bike bekommt und das wäre der Oberkörper und nicht das Hinterteil, der ist nämlich im normalfall etwas gewichtiger wie nur die paar Zentimeter vom Hinterteil. Und sich dann mit der Blicktechnik in die Kurve ziehen. Dann klopft zwar das Herz aber das macht weniger weh wie den Baum oder Gegenverkehr ansehen und dann dort reinknallen.

      Den Oberkörper in die Kurve legen bringt keine Unruhe in den Töff. Kann man sogar auch mit Sozia machen.

       

      Eine Kurve ist die lieblichste Verbindung zwischen zwei Punkten :rolleyes:
    • enzo schrieb:

      Hier mal ein Super-Video wie man Knieschleifen und Sitzposition beim Kurvenfahren einsetzen kann.

      Knieschleifen mit Gewalt - Hart am Limit

      Da geht es richtig zur Sache und nicht nur ein paar Zentimeter, da wird rumgeturnt und die Arschbacke rausgehängt und dann sieht man auch schön wie das
      hilft, dann ist das Bike viel weniger und schräg und total sicher. So macht man das perfekt.
      sowas aber auch.....da hätte ich ja gar kein neuen bzw. schräglagen bereinigten hobel gebraucht......knurrli und biene maja genügten ja...

      und mit etwas mehr übung bin ich dann mit dem batmanmobil auch ganz schön zackig unterwegs...: chopper hang off

       

      Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


      ein paar meiner Fotoverbrechen siehe link unten :


      OneDrive

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chrigi ()

    • aber um das gefühl zu "trainieren" wirklich die backe neben dem töff zu haben ohne dazu extra auf die piste gehen zu müssen......dann siehts dann halt wohl so aus bei den ersten malen ...dazu suchte ich mir wohl auch keine hochgeschwind. enge kurve aus

      und ohne die backe kriegt man den oberkörper ja auch nicht in die nützliche , gesamthaft richtige position...

       

      Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


      ein paar meiner Fotoverbrechen siehe link unten :


      OneDrive

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrigi ()