Kette schmieren ist Geschichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kette schmieren ist Geschichte

      Die Zeitschrift "Motorrad" hat einen interessanten Bericht geschrieben, dass BMW erstmals eine wartungsfreie Kette im Angebot hat.

      Für mich als bekennender Fan eines Kardanantriebes natürlich eine Option, in Zukunft bei einem Motorradwechsel das im Hinterkopf zu haben. :rolleyes:

      Klick mich

       

      Der Motor schwächelt, aber der Geist ist willig...
    • wenn sie hält was sie versprechen wärs für mich einen grund von zeit zu zeit bei einem bmw mech vorbei zu schauen......die vultuskette ist sowas von mühsam zum schmieren......

      oder sind ketten grundsätzlich nicht universal kompatibel

       

      Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


      ein paar meiner Fotoverbrechen siehe link unten :


      OneDrive
    • Das wäre wirklich genial, wenn das funtionieren würde. Mich interessiert vor allem der Umweltschutzbereich (Zitat: die M Endurance Kette ist auch umweltfreundlicher als herkömmliche Ketten). Sollte das wirklich funktionieren, wäre das eine Bereicherung auch im Fahrradumfeld. Oelhaltige Ketten sind ja nicht wirklich umweltfreundlich ...

       

      Hit the road Jack
    • Sorry - eine Lebensdauer von 20'000 km - das ist wohl ein Witz und erst noch teuer. Kardanantriebe halten doch deutlich mehr als nur 20tkm oder werden die bei BMW heimlich getauscht? :huh:

      Habe auf meiner ZZR eine 530er DID seit 24tkm im Einsatz, die wird locker nochmals so viel halten - dank einem automatischen Kettenöler.

      Auf der Himalayan ist eine noName 525er seit 20tkm mit sparsamer Pflege im Einsatz, die macht sicher auch noch 10tkm.

      Geht wohl darum, das "Premium" wieder ins Gespräch und in die Kasse zu bekommen. :whistling:

       

      Es geht immer weiter - selbst wenn es zurück ist. 8)
    • Der Öler der Kawa braucht bei meiner etwas fetteren Einstellung 0.2lt auf 5tkm - verwendet wird billigstes Kettensägeöl oder ähnliches Äquivalent.

      Bei der Himalayan bis jetzt 1 1/2 grosse Dosen Offroadkettenspray auf 20tkm.

      Persönlich finde ich, dass hier ein netter Marketinggag zu Tage kam, mehr nicht. :rolleyes:

       

      Es geht immer weiter - selbst wenn es zurück ist. 8)
    • Ketten reagieren auf Schmutz mit erhötem Verschleis, wenn dann noch Salz im Spiel ist noch extremer werden falsche Schmiermittel eingesetzt die den Dichtringen schaden ist durch den Fettverlust die Kette im Nu futsch.
      Interesant ist durch die Beschichtung der kleinere Reibungswiederstand vielleicht eine Entwicklung aus dem Rennsport.
      Was bleibt ist die Abnützung des Ritzel und des Zahnkranzes je nach Material. Es hat auch Gründe weshalb vielfach empfohlen wird beim Wechsel einen ganzen Kettensatz (Kette, Zahnkranz,Ritzel) zu verwenden.
      Denke die beschichtete Kette wird bei Umständen wo eine normale Kettenpflege nicht immer möglich ist, bei längeren Fahrten wo die Kette sehr verschmutzt wird (Gelände, Regen etc.) gewisse Vorteile bringen.
      Oder vielleicht auch "Lieber keine Kettenpflege als eine Falsche"

       

    • Vor Jahren gabs mal Luftkompressoren ölfrei. Der Kolben lief nur auf der Beschichtung ohne Ölfilm....
      Das Ergebnis war ernüchtern, nach ca. 1.5 Jahren hatte der einen Kolbenfresser.
      Das nachfolgende Modell läuft seit 8 Jahren mit Ölschmierung immernoch.

      Ich glaub nicht das dieser Ansatz Erfolg gekrönt wird.... mal schauen

       

      "leben und leben lassen"
    • Eine offene Kette ist und bleibt ein Verschleissartike
      Für die CB750four gab es einen Satz bei dem die Antriebskette voll gekapselt und im Oelbad lief.
      Zu dieser Zeit hielten die dazumal üblichen Ketten (keine O-Ringe) 3'000 bis 7'000 km heute sind in anderen Dimensionen Ketten mit O-Ring, X-Ring etc. Laufleistungen von 20'000 bis 40'000 oder mehr möglich und das mit masiv höheren Motorleistungen.
      Steuerketten und andere Ketten im Motor wurden die Rollenketten weitgehen durch Zahnketten mit längerer Lebensdauer ersetzt.

       

    • Ich dachte erst ... Oh, cool....
      Dann den Artikel gelesen...
      Alle 20.000km 270€, und sagen wir nach 60tkm den ganzen Satz. Cool - ergibt dann bei mir mindestens 1.000€/Jahr. Fazit: Kardan forever (für mich)

      Aber: 20.000km = 4..6 Jahre für den etwas weniger viel Fahrenden - das ist definitiv eine Überlegung wert.

       

      IBA#576, SS1000, SS3000, NG72, BBT, Magic12, GBR2015, NG72, ET2016, Rider1000, BBR2017, IBR2017, Alpenbutt17, M12CH, 16/24, SS1000-CH, ET2018, GBR2018...


      28.08.2021 - 5.Schweizer FotoSafarie
    • ...bei mir hält eine normale O Ring Kette im Schnitt auch 20000 KM ohne grosse Pflege. ...und das, inkl. Kettenfett , billiger. ........wenn die "BMW Kette" mal 50000 KM hält, wäre es eine Option.

       

      Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele:
      Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
      Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!



      Wilhelm Busch (1832 - 1908)